Niederösterreich 3D

Eine neue Dimension

Kalvarienberg in Maria-Lanzendorf


Ab 1699 begann der Franziskaner-Laienbruder Franz Felix Nüring (Niering) mit Helfern neben der Kirche den bemerkenswerten Kalvarienberg zu errichten. Bereits 1701 wurde der Kalvarienberg, noch unfertig, seiner Bestimmung übergeben. Es handelt sich um einen künstlichen Hügel mit spiralförmig umlaufenden Treppen, in dessen Grotten und Höhlen die Stationen des Leidensweges Christi dargestellt werden. Die Figuren in den Grotten sind aus Holz, die bekrönende Kreuzigungsgruppe aus Stein, ebenso wie die Engelsfiguren an den Treppenbrüstungen. Mit der Hinzufügung einer Nachbildung der HI. Stiege (Scala Santa) in der unteren, rechten Zone war der Bau am 16. August 1709 abgeschlossen. Text: wikipedia.org


Objektfotos

  • Niederösterreich 3D - Maria-Lanzendorf - Kalvarienberg
  • Niederösterreich 3D - Maria-Lanzendorf - Kalvarienberg

Standort