Freigelegtes Fundament der Wallfahrtskirche "Unsere Liebe Frau am Stein". Laut Chronik des Stiftes Lilienfeld gab es tausende Menschen die durch die nahe gelegene Quelle beim Heiligen Stein Heilung fanden. Der neue Wallfahrtsort bekam 1650 eine Kapelle. Da die Zahl der Pilger immer mehr anstieg, wurde 1750 mit dem Bau einer großen Wallfahrtskirche begonnen. Das Quellwasser wurde in die Kirche geleitet um dort von den Gläubigen entnommen werden zu können. Kaiser Joseph II. erließ 1784 den Befehl, die Kirche abtragen zu lassen.

Objektfotos
Niederösterreich 3D - Retzbach - Ehemalige Wallfahrtskirche
Niederösterreich 3D - Retzbach - Ehemalige Wallfahrtskirche

Standort