Niederösterreich 3D

Eine neue Dimension

Griffschale


Die Schale ist im Randbereich leicht deformiert. Auf der Bodenmitte sitzt ein Omphalos mit aufgesetztem Amor, der sein linkes Bein anhebt. Auf seinem Oberschenkel sitzt ein Hund, daneben liegt ein Reh. Dieses Omphalosrelief wird auf dem Gefäßboden von einem stilisierten Eier- und Perlstab begleitet. Eingezogener Schalenrand mit Eierstabverzierung. Auf der Außenseite des Gefäßes ist deutlich die Lötstelle des Griffes zu erkennen.
Der Griff könnte zu der Griffschale gehören. Den oberen Abschluss des Griffes bildet eine menschliche Protome. Der kleine Kopf blickte einst über den Gefäßrand in das Schaleninnere, die seitlich weg gestreckten Arme umfassten den Schalenrand. Den unteren Abschluss des Griffes ziert ein Medusenhaupt. Das Gesicht wird von wellenförmigen Locken umrahmt, die seitlich in zwei plastisch hervortretenden Schlangenköpfen enden.
Modell: © Landessammlungen Niederösterreich, Niederösterreich 3D


Objektdetails

    Fundort: Carnuntum
    Material: Bronze
    Maße: Schale: Dm 18,8 cm; Griff: L 13 cm
    Datierung: 3. Drittel 1. Jh. n. Chr.


Weitere Modelle aus der Reihe Carnuntum reborn 3D: