Niederösterreich 3D

Eine neue Dimension

Apsis Pfarrkirche in Grabern


Die Pfarrkirche Unsere Liebe Frau, Mariae Geburt in Schöngrabern ist ein in Europa einmaliges sakrales Kunstdenkmal. Die romanische Kirche wurde um 1230 errichtet und ist durch ihren Figurenschmuck an der Außenwand der Apsis weltberühmt. Die Darstellungen der sogenannten Steinernen Bibel erzählen den Kampf des Guten mit dem Bösen.

Beschreibung der figürlichen Darstellungen (Text: Pfarramt Schöngrabern)
Das südliche Feld
Oben:
Oberhalb des Fensters - die Offenbarung Christis
Links vom Fenster - Taube und sechs Krüge von der Hochzeit Kana
Rechts vom Fenster - Maria auf dem Löwenthron
Rechts vom Löwenthron - Verdammnis und Hölle
Links von den sechs Krügen - Erzengel Michael mit Tod, Gericht und Himmelfahrt
Unten:
Durch den Sündenfall Adam und Evas kam die Sünde in die Welt.

Das östliche Feld
Oben:
Oberhalb des Fensters - der Teufel stürzt Menschen in die Todesschlinge
Rechts - Samson besiegt den Löwen (= Christus besiegt das Böse)
Links - der Wolf und der Kranich (= mit Arglosigkeit und Einfalt liefert man sich mit dem Bösen aus).
Unten:
Hier gibt die monumentale Gruppe das Opfer von Abel und Kain wieder. In der Mitte thront Gott. Rechts kniet Kain mit einer Garbe, links Abel mit einem Lamm. Links erscheint Kain nochmals und packt Abel am Ohr um ihn zu töten. Unter dem Thron Gottes windet sich der Drache, der die Seelen der sündhaften Menschen gefangen hält.

Das nördliche Feld
Oben:
Oberhalb des Fensters - die Menschen hängen am Guten
Rechts - der Bärenkampf
Links - die Versuchung des Mannes
Unten:
Darstellung des Löwenkampfes (= die Menschheit im Kampf mit dem Bösen)


Objektfotos

  • Niederösterreich 3D - Grabern - Pfarrkirche Steinerne Bibel
  • Niederösterreich 3D - Schöngrabern - Bibel aus Stein Apsis Schöngrabern

Standort