Das 3D-Modell zeigt eine Haubitze montiert auf einer Lafette. Die Haubitze stammt aus dem Jahr 1707 und wurde im Auftrag von Kaiser Josef I. von der berühmten böhmischen Gießer- und Adelsfamilie Wratislav aus Poritschen bei Budweis gegossen. Ursprünglich entstanden sie zum Kämpfen und Töten für den Weinviertler Landsturm. Heute flankieren zwei Haubitzen das Kriegerdenkmal von Matzen und erinnern an die frühere große Bedeutung der Gemeinde in den Kriegsjahren. Eine dritte Haubitze befindet sich in der Hauptschule Matzen. Eigentümer der Haubitzen ist die Winzergenosschenschaft für Matzen und Umgebung.

Objektfotos
Niederösterreich 3D - Matzen-Raggendorf -  Haubitze
Niederösterreich 3D - Matzen-Raggendorf -  Haubitze

Standort