Der aus Eggenburg stammende Jakob Seer verpflichtete sich bis zum Beginn der Fastenzeit 1727 eine Kreuzigungsgruppe, bestehend aus Jesus Christus, den beiden Schächern, der heiligen Magdalena, Maria und Johannes, fertigzustellen. Die Anlage des Retzer Kalvarienberges besteht aus Zogeldorfer Stein und besteht nicht aus den üblichen Kreuzwegstationen. So folgt nach dem Abschied Jesu von seiner Mutter Maria eine Ölberg-Szene, die Geißelung, die Dornenkrönung, die Veronika-Szene und schließlich die Kreuzigungsgruppe.

Objektfotos
Niederösterreich 3D - Retz - Kreuzigungsgruppe
Niederösterreich 3D - Retz - Kreuzigungsgruppe

Standort