Stark verwitterte Skulptur der Kapitolinischen Wölfin im Eingangsbereich der Burg Gars am Kamp. Die Figurengruppe, Teil eines ehemaligen Wappensteins? aus dem 18. Jahrhundert, bezieht sich auf die Familie Rummel von Waldau, dessen Wappen die Darstellung der Wölfin mit Romulus und Remus ziert.
Franz Ferdinand von Rummel war einst Besitzer der Herrschaften Gars und Buchberg am Kamp.

Objektfotos
Niederösterreich 3D - Gars am Kamp - Wappenstein
Niederösterreich 3D - Gars am Kamp - Wappenstein

Standort