Auf dem Anger, dem ehemaligen Hauptplatz Hainburgs, wurde 1957 der Pranger wieder aufgestellt. Der mit 1724 bezeichnete Pfeiler mit Pinienzapfenbekrönung stand ursprünglich in der Nähe der Kirche. Die letzte in den Ratsprotokollen verzeichnete Verwendung des Prangers als "Schandsäule" zur Bestrafung einer Missetäterin fand 1756 statt. Ketten und Handschellen sind Nachbildungen.

Objektfotos
Niederösterreich 3D - Hainburg an der Donau - Pranger
Niederösterreich 3D - Hainburg an der Donau - Pranger

Standort